MitGestalten

7

Ihre Meinung ist gefragt

Das gefällt mir gut im Quartier!

8 + 2 =

Das gefällt mir!

Das gefällt mir gut im Quartier!

8 + 10 =

Hier kön­nen Sie alles ein­rei­chen, was Ihnen im Quar­tier gut gefällt und was das Quar­tier lebens­wert macht!

Das gefällt mir gut im Quartier!

11 + 5 =

Das gefällt mir nicht so im Quartier!

8 + 13 =

Das gefällt mir nicht!

Das gefällt mir nicht so im Quartier!

9 + 10 =

Hier kön­nen Sie alles ein­rei­chen, was ihnen im Quar­tier nicht so gut gefällt und was ihrer Mei­nung nach geän­dert wer­den sollte!

Das gefällt mir nicht so im Quartier!

7 + 1 =

Mein Wunsch für’s Quartier

15 + 5 =

Das wünsche ich mir!

Mein Wunsch für’s Quartier

5 + 5 =

Hier kön­nen Sie alles ein­rei­chen, was das Leben im Quar­tier ver­bes­sern wür­de oder was Sie sich fürs Quar­tier wünschen.

Mein Wunsch für’s Quartier

5 + 10 =

 “Die Menschen im Quartier sind offen und engagiert!”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

 “Viele Menschen sind sich fremd!”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

 “Eine bessere Vernetzung”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

 “Die Grünflächen sind teilweise nicht so gut gepflegt.”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

 “Die Nähe zu den Menschen”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

 “Die Menschen sollen sich besser kennenlernen.”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

 “Die Menschen sollen offener für Hilfe und Hilfeangebote sein.”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

 “Das Kümmerer-Projekt”

 

Quar­tiers­stamm­tisch 14. Mai 2020

7

Verfügungsfonds

Was ist der Verfügungsfonds?

Der Ver­fü­gungs­fonds ist För­der­geld, das im Rah­men des Städ­te­bau­för­der­pro­gram­mes “Sozia­le Stadt” vom Bund, dem Land NRW und der Stadt Bocholt bereit­ge­stellt wird. Befris­tet bis zum 31. Dezem­ber 2022 ste­hen den Bewohner*innen des Quar­tiers Fil­de­ken-Rosen­berg jähr­lich 23.000 € im Fonds zur Ver­fü­gung. Die­ses Geld kann genutzt wer­den, um Din­ge umzu­set­zen, die dem Quar­tier zugutekommen.

Vor­aus­set­zung dafür ist, dass die Pro­jek­te und Aktio­nen in Fil­de­ken-Rosen­berg umge­setzt wer­den. Außer­dem ist es wich­tig, dass damit ein gro­ßer Teil der Bewohner*innen erreicht wird oder dass die Akti­on das nach­bar­schaft­li­che Mit­ein­an­der för­dert oder dass das Enga­ge­ment im Quar­tier durch das Pro­jekt gestärkt wird. Die Idee kann aber auch das Ange­bot für Men­schen mit beson­de­rem Unter­stüt­zungs­be­darf erwei­tern oder den Zugang zu Bil­dung und Arbeit för­dern. Viel­leicht unter­stützt die Akti­on aber auch Pro­jek­te des Inte­grier­ten Hand­lungs­kon­zepts, zielt auf Nach­hal­tig­keit ab oder ver­bes­sert das Wohn­um­feld in Fildeken-Rosenberg!

Viel­leicht auch meh­re­re Din­ge gleichzeitig!

Wie funktioniert das mit dem Verfügungsfonds?

Im Grun­de genom­men ist es so ein­fach wie die oben ste­hen­de “For­mel” es zeigt. Ihre Idee fürs Quar­tier wird dem Ver­fü­gungs­fonds­bei­rat in Form eines Antrags vor­ge­stellt. Der Ver­fü­gungs­fonds­bei­rat dis­ku­tiert und ent­schei­det über den Antrag. Im Fal­le der Zustim­mung schickt die Stadt Bocholt einen Bewil­li­gungs­be­scheid und die Gel­der ste­hen für die Umset­zung zur Ver­fü­gung. Easy, oder?

Wenn Sie also eine Idee haben wie sich das Leben in Fil­de­ken-Rosen­berg ver­bes­sern kann, dann rei­chen Sie uns die­ses doch ganz unkom­pli­ziert hier ein.

Sie wol­len sich selbst an der Umset­zung betei­li­gen und bei der Quar­tiers­ar­beit Mit­Ge­stal­ten? Noch bes­ser. Mel­den Sie sich bei uns oder kom­men Sie ins Quar­tiers­Haus. Das Team dort hilft Ihnen dabei ihre Idee zu beschrei­ben und einen Antrag aus­zu­fül­len, um ihn dem Ver­fü­gungs­fonds­bei­rat vorzulegen.

Meine Idee fürs Quartier

11 + 11 =

Ich habe eine Idee!

Meine Idee fürs Quartier

6 + 7 =

Einreichen

Meine Idee fürs Quartier

2 + 2 =

Verwaltungsrichtlinie

Es kann natür­lich nicht alles vom Ver­fü­gungs­fonds geför­dert wer­den, denn die Ver­ga­be der Gel­der ist an bestimm­te För­der­grund­sät­ze geknüpft, die in der Ver­wal­tungs­richt­li­nie auf­ge­führt sind. Die Ver­wal­tungs­richt­li­nie kön­nen Sie hier im Detail nach­le­sen. Kurz zusam­men­ge­fasst muss das zu för­dern­de Pro­jekt im Quar­tier Fil­de­ken-Rosen­berg umge­setzt wer­den und der Rea­li­sie­rung der Zie­le des Inte­grier­ten Hand­lungs­kon­zep­tes Fil­de­ken-Rosen­berg dienen.

Alle Projekte und Aktionen sollen mindestens eines der folgenden Ziele erfüllen:

  • Ver­bes­se­rung der Iden­ti­fi­ka­ti­on der Bewoh­ner­schaft mit dem Quar­tier Fildeken-Rosenberg,
  • För­de­rung bür­ger­schaft­li­chen Engagements,
  • Begeg­nung von Genera­tio­nen und Kulturen,
  • Ver­bes­se­rung des Wohnumfeldes,
  • Bele­bung der Stadtteilkultur,
  • Stär­kung der Frei­zeit- und Aufenthaltsqualität,
  • Ver­bes­se­rung der sozia­len und kul­tu­rel­len Infrastruktur,
  • För­de­rung natur­na­her Frei­räu­me und Ver­bes­se­rung der Mobilität,
  • Image­bil­dung und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Auf­bau von Netz­wer­ken, die der Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on im Quar­tier dienen.

Darüber hinaus müssen zwei der folgenden Kriterien erfüllt werden:

  • Posi­ti­ve Wir­kung im Programmgebiet,
  • Erreicht einen gro­ßen Teil der Bevöl­ke­rung im Quartier,
  • Zielt auf Nach­hal­tig­keit ab,
  • Stärkt das Ver­ständ­nis und die Ein­bin­dung der Bewoh­ner­schaft in den Umset­zungs­pro­zess des Inte­grier­ten Handlungskonzeptes,
  • Trägt zur Ver­fes­ti­gung selbst­tra­gen­der Struk­tu­ren vor Ort bei,
  • Erreicht Men­schen mit beson­de­rem Unterstützungsbedarf,
  • För­dert die Kom­mu­ni­ka­ti­on und das nach­bar­schaft­li­che Miteinander,
  • Ermög­licht Inte­gra­ti­on in Bil­dung und Arbeit,
  • Ver­bes­sert das Wohnumfeld.
7

Für Mehr Informationen

?

Download

?

Download

?

Download

?

Download